Titelbild

Festung Bohus

Die Festung Bohus befindet sich nur etwa 20 Kilometer nördlich von Göteborg am Rande der Kleinstadt Kungälv. Die Festung hat der Landschaft zwischen Göteborg und der norwegischen Grenze ihren Namen gegeben: Bohuslän.

Das Bollwerk hatte am Ende des Mittelalters als norwegische Grenzsicherung große Bedeutung. Mit dem Bau wurde bereits 1308 durch König Håkon V. Magnusson begonnen. Im 16. Jahrhundert wurde sie mehrfach belagert. Nach dem Frieden von Roskilde gelangte Bohus in schwedischen Besitz und die Festung verlor etwas an Bedeutung. Sie wurde daher zum Teil auch als Gefängnis genutzt. In den Jahren 1898 bis 1904 sowie 1934 wurden ausgiebige Ausgrabungs- und Konservierungsarbeiten sowie Restaurierungsarbeiten durchgeführt.

Schwedisch-Norwegische Grenze Bohuslän Schären bei Marstrand
Festung Bohus

Landkarte

Foto: Festung Bohus

Lage: Kungälv, Bohuslän, Schweden