Reisezeit Dänemark


Wie bei anderen Reisezielen ist auch bei Dänemark die eine Empfehlung für die beste Reisezeit abhängig von den individuellen Ansprüchen des Reisenden. Daher sollen nachfolgend verschiedene Reisezeiten mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen vorgestellt werden.
 

Sommer (Hochsaison)

Mön im Hochsommer

Die Klippen von Mön im Hochsommer

Häufig werden als beste Reisezeit für Dänemark die Wochen von Mitte Juni bis Mitte August genannt. Tatsächlich ist es in dieser Zeit am wärmsten und die Wahrscheinlichkeit für gutes Wetter am höchsten. Hier gibt es die meisten Sonnentage und die Nächste sind kurz. Auch haben Museen und andere Sehenswürdigkeiten und Attraktionen länger geöffnet. Die Wassertemperaturen an Nord- und Ostsee erreichen in dieser Zeit ungefähr 18 bis 20 °C.

Diesen Vorteilen stehen jedoch hohe Preise für Hotels und Ferienhäuser gegenüber, denn diese Reisezeit ist bei den meisten Urlaubern am beliebtesten. In Dänemark, Deutschland und anderen Ländern Nordeuropas sind zu dieser Zeit Sommerferien und die beliebten Reiseziele sind daher touristisch mehr oder weniger stark überlaufen.

Frühling und Spätsommer (Zwischensaison)

Strand auf Seeland

Mitte August an einem Strand auf Seeland

Etwas günstiger sind die Unterkünfte in der Zwischen- und Nebensaison. Und wer nicht so gerne touristisch überlaufene Strände und Sehenswürdigkeiten vorfinden möchte und die Ruhe bevorzugt, für den sind sicherlich die Frühlings- und Spätsommermonate empfehlenswert. Zu dieser Zeit ist das Wetter recht beständig und auch im Mai und September ist es noch relativ warm.

Wer zum Badeurlaub nach Dänemark reist, muss zu diesen Zeiten jedoch Glück mit dem Wetter haben. Allenfalls Ende August und im September sind die Wassertemperaturen der Nord- und Ostsee zum Baden geeignet.

Herbst und Winter (Nebensaison)

Ab Oktober wird es sehr ruhig auf Campingplätzen und in Touristenhotels. Herbststürme, Regen und ungemütliches Wetter machen den Aufenthalt im Freien nicht gerade zu einem Vergnügen. Und dennoch - in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist der Herbst- und Winterurlaub im dänischen Ferienhaus. Viele dieser Häuser haben einen eigenen Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und Pool, wo man sich zur kalten Jahreszeit aufwärmen kann. Der Herbst und der Frühling sind auch gut geeignet für eine Städtereise nach Kopenhagen.

Doch egal ob das Winterreiseziel Kopenhagen heißt, oder ob es ins Wellness-Ferienhaus am Strand geht. Zu Weihnachten und Silvester wird es wieder voll und Unterkünfte müssen rechtzeitig gebucht werden. Auch steigen die Preise zum Jahreswechsel ähnlich wie in der Hochsaison teilweise auf Rekordniveau.
 

Vorherige SeiteZurückNächste SeiteSeite drucken 



Weitere Themen